Tolle Leistungen bei der dhv DM THS in Spaichingen

Endlich war es so weit. Die dhv Deutsche Meisterschaft Turnierhundsport 2017 fand am ersten Septemberwochenende in Spaichingen am Bodensee statt. Unsere sächsischen Starter und Unterstützer fuhren bereits am Freitag Richtung Südwesten. Einer unserer Geländeläufer (Thomas Berg vom HSV Pfote drauf e.V.) hatte unterwegs eine Panne. Da die Anmeldung bis Freitag 20 Uhr erfolgen musste, gab es kurzerhand einen Rundruf und so konnten wenigstens seine Unterlagen von den Zuschauern mitgenommen werden. Alle konnten am Freitag das Wettkampfgelände noch mal erkunden. Der ausrichtende Verein "Hundefreunde Spaichingen e.V." besteht erst seit 10 Jahren und hat sein Gelände direkt am Fußballplatz, welcher für die Wettkämpfe genutzt wurde.

Samstag früh fanden die Geländeläufe statt. Der auf der Autobahn liegen gebliebene Thomas Berg kam erst gegen Mitternacht in Spaichingen an und erreichte trotz der stressigen Anfahrt und der sehr kurzen Nacht einen großartigen 4. Platz.

Ab Mittag begannen die Unterordnungen der Vierkämpfe. Die Startreihenfolge wird hier, abweichend von allen anderen Turnieren oder Meisterschaften, vom Starter selbst beeinflusst, in dem es nach der Abgabe der Bewertungskarten geht. Sylvia Kaden startete als Titelverteidigerin im Vierkampf 3. Sylvia gab ihre Meldekarte als zweite ab und startete dementsprechend als zweite in ihrem Vorführring. Sie lag mit ihren 52 Punkten im guten Mittelfeld.

Am Nachmittag fanden die Vorläufe des CSC statt. Es liefen 35 Erwachsenenmannschaften und 13 Jugendmannschaften in 4 Gruppen. Unsere "Blauen Sachsenfrauen", bestehend aus Friederike Kärger mit Wolke, Madeleine Wagner mit Aaron und Sylvia Kaden mit Lotte, starteten in der 4. Gruppe und legten als eine von 5 Mannschaften 2 fehlerfreie Läufe hin. Leider waren diese nicht schnell genug, so dass es für die Finalläufe am Sonntag mit dem 27. Platz nicht reichte.

Am Sonntagmorgen ging es schon früh auf das Gelände. Die Läufe der Vierkämpfe fanden in mehreren Gruppen statt, wobei die ersten schon um 7 Uhr starteten. Sylvia und Lotte zeigten flotte und fehlerfreie Läufe. Jetzt hieß es nur noch abwarten.

Nach dem Mittag fanden die Finalläufe des CSC statt. In diese schaffte es leider keine Mannschaft aus dem SGSV.

Zur Siegerehrung trafen sich alle Verbände gegen 15 Uhr. Das gute Wetter des Wochenendes hielt nicht mehr durch. Es begann ein heftiger Regenschauer mit Hagel. Die Siegerehrung verschob sich um eine halbe Stunde, bevor sich alle vollkommen durchnässt auf dem Fußballplatz trafen. Sylvia und Lotte belegten im Vierkampf 3 in der AK35 weiblich den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch dazu. Mit dieser tollen Leistung und den guten Leistungen der vorangegangenen Saison haben die beiden sich für die VDH Deutsche Meisterschaft am 07./08.10.2017 in Ennepetal qualifiziert.

(Bericht: Sylvia Kaden, Friederike Kärger)

(Bilder: Manuela Lange)

Zurück